Bella

Bellas´s Weg direkt in mein Herz

 

Mitte 2015 beschäftigte ich mich intensiv mit dem Thema Tierschutz. Durch Zufall bin ich durch Ebay Kleinanzeigen auf Animal-soul-savior gestoßen. Was für ein Glück, ein kleiner Verein direkt in meiner Nähe, genau das was ich gesucht habe. Nach eingehender Recherche bei Facebook und auf der Homepage hatte ich keine Zweifel mein ganzes Sortiment an Spenden diesem Verein zukommen zulassen, also nahm ich Kontakt zu Sarah auf. Nichts desto trotz habe ich, während der ersten Treffen, bei Übergabe der Spenden seeeehr viele Fragen gestellt. Und so fing alles an......... 
Die Sympathie zwischen mir- dem Verein- und Sarah war da. Und so stellte ich die entscheidende Frage: " Kann ich mehr tun als nur Spenden zu sammeln?". - Nun war ich mitten drin und übernahm einige Aufgaben. Kurze Zeit später wurde auch schon die -für mich- erste Reise nach Rumänien geplant. Ich wollte mich mit vollem Herzen dem Verein- dem Tierschutz- widmen. Und so trennte bzw. erlöste ich mich von all den Steinen auf dem Weg dorthin. 
Im März war es dann soweit und ich begab mich auf die große Reise nach Rumänien. Der Zeitplan vor Ort war eng, es gab sehr viel zu tun und für alle sehr wenig Schlaf. Dennoch Beschäftigten wir uns auch persönlich mit den Hunden.
Ja.... Ich hätte mich in jeden Einzelnen verlieben können. ABER ... ich sah Bella, zurückhaltend und voller Lebensfreude. Sie war kein Welpe mehr, ihr Schicksal und die Tatsache der eher schlechten Vermittlungschancen gingen mir sehr nahe. Bevor ihr toller Charakter verloren geht, wollte ich sie dort unbedingt rausholen. Sarah und ich beschlossen dennoch 2 anderen Seelen hier in Deutschland die Chance auf eine tolle Familie zu geben und so nahmen wir Simone und Dotty mit zu mir auf Pflegestelle.
Bella musste noch etwas warten, doch am 29.4.2016 war es dann soweit, sie durfte ausreisen und ich durfte sie endlich vom Trapo- Treffpunkt abholen. Das erste beschnuppern mit meiner Hündin, auf neutralen Boden verlief absolut positiv. Davor hatte ich die meiste Angst. Die ersten 2h im neuen Zuhause lief Bella durch die ganze Wohnung auf und ab, bis sie sich im Wohnzimmer in einer kleinen Ecke neben der Couch total erschöpft schlafen gelegt hat. Sie kannte keine weiche Decke oder ein Körbchen. Die ersten 2 Tage schlief sie in dieser Ecke zusammen gerollt auf blanken Boden. Dort fühlte sie sich am wohlsten. Von Anfang an suchte sie meine Nähe und meine Aufmerksamkeit aber es dauerte nicht lang und sie fand auch den Kontakt zu meiner Hündin. Draußen wie drinnen orientierte sie sich sehr gut an mir und meiner Hündin. Nach nicht mal einer Woche hatte Bella schon die ersten Kommandos drauf, lief gut an der Leine und eroberte ihr Körbchen und die Couch. Sie entwickelte sich super, voller Stolz und Selbstbewusstsein trug sie nun auch ihren Schwanz aufrecht. Nach 2 Wochen löste sie sich immer mehr von ihrer Vergangenheit. Es ist absolut wundervoll zu sehen wie sie aufblüht, wie dankbar sie ist und mir gefallen möchte. Jeden Tag ein Stück mehr- jeden Tag ein Stück unbeschwerter. Jeden einzelnen Tag zeigt sie mir wie glücklich sie ist und schenkt mir ein Lächeln. In ihren Träumen sieht man dennoch, dass sie sehr viel zu verarbeiten hat. Vielleicht die Vergangenheit? Ihre treuen und überglücklichen Augen verraten mir das ich alle Entscheidungen auf dem Weg dort hin- auf dem Weg zu IHR- richtig getroffen habe. Sie ist zu einem vollwertigen Mitglied in meiner kleinen Familie geworden. 
Danke Animal-soul-savior, danke Sarah für deine Geduld, dein Verständnis, deine Zeit, für dein Engagement, danke für die Kraft und den Mut den Ihr mir gegeben habt um diesen Weg mit vollem Herzen zu gehen.

 

 

Elmo

Animal-soul-savior e.V.

IBAN: DE57 80053722030 5023683
BIC: NOLADE21BTF
Stadtsparkasse Anhalt-Bitterfeld

 

paypal@animal-soul-savior.de

E-Mail:

info@animal-soul-savior.de

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Tierseelenrettung e.V.